Das CJD - Die Chancengeber CJD Nürnberg

Sprache und Integration

Sprache und Sprachverstehen bilden die Grundlage, um sich Bildung zu erschließen.

Seit 2011 sind wir Schwerpunktkita für Sprache und Integration. Zur Konsultationskita für alltagsintegrierte Sprachbildung im U3 Bereich nach dem Konzept des Deutschen Jugendinstituts (DJI) sind wir im Februar 2013 ernannt worden.

Sprache ist ein Medium für alltägliche Kommunikation und auch eine Ressource insbesondere bei der Bildung. 

Das Konzept Alltagsintegrierte Sprachbildung U3 stellt sich als eine Querschnittsaugabe in unserer Kita dar. In der Praxis zeigt sich die in Verbindung mit Alltagssituationen und speziellen Angeboten, wie Musikpädagogik, Bewegungsangeboten, Malen und Zeichnen, Naturwissenschaftlicher Bildung und Medienarbeit. Wir berücksichtigen stets den individuellen Entwicklungsstand des Kindes.

Wir möchten unsere Kinder stärken: In Ihren sprachlichen Fähigkeiten für bessere Chancen auf Bildung und gesellschaftliche Teilhabe.  

Die Kultur stellt für uns etwas Positives und Bereicherndes dar. Toleranz und Akzeptanz, Vorurteile abbauen, sowie Verständnis für alle Kulturen gehören in den Erziehungsalltag. Das Auseinandersetzen und Verstehen, das Überwinden von Fremdheit und der Aufbau von Freundschaften ist eine wichtige Voraussetzung für ein friedliches Zusammensein.


Inklusion

Die Wertschätzung der Verschiedenheit menschlichen Lebens, individueller Unterschiede der Kinder und Familien sowie ihre soziale und kulturelle Vielfalt, das ist „Inklusion“. Prinzipien für den Umgang mit individuellen Unterschieden und soziokultureller Vielfalt sind soziale Integration, individuelle Begleitung und kulturelle Offenheit.

 Kein Kind wird ausgeschlossen, alle Kinder werden gleichermaßen wahr- und angenommen. Nicht das Kind muss bestimmte Kriterien erfüllen, um in die Einrichtung aufgenommen zu werden, sondern wir als Kindertagestätte öffnen uns und passen unsere Struktur den individuellen Bedürfnissen an und stellen uns darauf ein, Kinder in all ihrer Verschiedenheit (kulturelle Herkunft, Hautfarbe, Geschlecht, Alter, Sprache, mit und ohne Behinderung u.s.w.) aufzunehmen.

 Kinder haben das Recht auf bestmögliche Bildung, dies für alle Kinder möglich zu machen. Kinder mit Behinderung (oder mit anderen speziellen Bedürfnissen) sollen von Anfang an mit dabei sein können.


Ihre Ansprechpartnerin

Frau Alexandra Schenk

Lilienstr. 6
90439 Nürnberg

Telefon: 0911/9615528
alexandra.schenk@cjd.de

Öffnungszeiten
Mo bis Do 7.00 - 16.30 Uhr
Fr 7.00 - 15.00 Uhr

Kontakt